Mit der neuen Version wiko 7.0 wird ein weiterer Meilenstein in wiko gesetzt. Das Herzstück der aktuellen Version ist wiko MIA (Mandanten- und Intercompany-Aufträge).

Mit wiko MIA ist es Ihnen möglich einfach, übersichtlich und teilautomatisiert Mandanten zu verwalten. Mehrere rechtlich eigenständige Unternehmenseinheiten können mit der neuen Version in einer gemeinsamen Datenbank abgebildet werden.

Die gemeinsame Datenhaltung, Bearbeitung und Bereitstellung wird zeitsparend nur noch an einer Stelle gepflegt. Aufträge zwischen rechtlich unabhängigen Tochtergesellschaften (Intercompany-Aufträge) und Aufträge innerhalb einer Organisation (Internal Orders) werden dank wiko MIA ohne doppelte Datenhaltung in nur einer Datenbank geführt. Verschlankte Prozesse, die Ihnen viel Zeit und vor allem Geld einsparen werden.

Mit der Systemerweiterung wiko XRechnung wurde darüber hinaus die Voraussetzung geschaffen, dass Sie Ihre Rechnungen konform der EU-Richtlinien für elektronische Rechnungen bei Ihrem öffentlichen Auftraggeber stellen können.

Die besonderen Anforderungen für die XRechnung der Deutschen Bahn werden mit einem weiteren Release im November erfüllt sein.

Zudem beinhaltet wiko 7.0 eine Standartschnittstelle Zeitwirtschaft CSV, Verteilte Zahlungen ohne Rechner, Buchen auf Aufgaben, Vorbelegung der Kurzbezeichnung in Adressen, Auswahl der Mehrwertsteuer in der Rechnungsplanung, Inkludierte Stunden und Überstundenverwaltung bei den Mitarbeitern, neuer Filter „LE aus Status Aufrag“ im Controlling Cockpit, Anpassung bei der Diamant-Schnittstelle und AHO Leistungsbild Projektsteuerung.

Alle Neuerungen finden Sie in unseren aktuellen Release-Notes 7.0 im Kundenbereich auf unserer Website.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg mit der neuen Version wiko 7.0

Gerne beraten wir Sie zur neuen Version, sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns info@wiko.de.