Die wiko Bausoftware verstärkt ihr Team quantitativ und qualitativ. Herr Falk Välte-Müller erweitert die Geschäftsführung von wiko.
Mit mehrjähriger Erfahrung in der Geschäftsführung und Führung von Unternehmen im In- und Ausland, wird bei wiko die Zukunftsfähigkeit weiter gestärkt. „Das Potential von wiko als Unternehmen und der Software, sowie die Zukunft, die sich für die Baubranche entlang der Digitalisierung ergeben, haben mir meine Entscheidung leichtgemacht“, begründet Herr Välte-Müller seinen Entschluss „pro wiko“.

Innovative Lösungen mit hohem Nutzen mit zu entwickeln und diese Kunden verfügbar zu machen, stellen für ihn eine reizvolle Aufgabe dar. Gemeinsam mit der umfassenden Branchenerfahrung von Herrn Trendelenburg hat sich Herr Välte-Müller zum Ziel gesetzt, die Bedeutung von wiko im Markt weiter auszubauen. „Von wiko wird in Zukunft sehr viel zu erwarten sein“, kündigt der neue Geschäftsführer voller Freude an.

Auch im Bereich „Beratung“ hat sich wiko personell und fachlich verstärkt. Gleich zwei bekannte Gesichter kehren zur wiko Bausoftware zurück. Herr Christoph Jelitto und Simon Messina sind die neuen, alten Bekannten.

Auf diese Weise kann sich wiko noch stärker auf die erfolgreiche Beratung seiner Kunden konzentrieren. Den Weg zurück an alter Wirkungsstätte haben beide neuen Mitarbeiter mit vollem Elan gestartet.

Die wiko Bausoftware heißt die neuen Kollegen recht herzlich willkommen und freut sich auf mehr Leistungsstärke für wiko und seine Kunden.